Esoterik Forum Pias Hexenring

Der Hexenring ist ein Forum für Menschen, die sich mit Esoterik, Magie, Natur und Tiere beschäftigen.
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Indianersuppe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Indianersuppe   Do 14 Jun - 18:49

Hallo zusammen,

zu diesem Rezept gibt es eine kleine Geschichte. Die Indianersuppe ist eines der Lieblingsgerichte meines Jüngsten. Das erste mal hörte ich von diesem "leckerem Essen", als er aus der KiTa kam und ich die Frage stellte, was es denn heute gab. "Die musst du auch mal kochen! Weißt du, wie die geht?" Ich hab ihm also versprochen, mir das Rezept von seiner Erzieherin geben zu lassen, die das auch recht schnell kopierte.

Natürlich! hat Ravena das Ganze gleich ausprobieren wollen und da die Zutaten recht einfach und schnell eingekauft waren, hat sie sich das auch gleich fürs nächste gemeinsame Mittagessen vorgenommen. Ungeachtet dessen, was UNTER den Zutaten noch so alles stand... (wenngleich auch nicht viel...)

Als es daran ging, die Suppe zu pürieren und kein Pürierstab vorhanden war, begann ich also kreativ mit dem Mixer auf höchster Stufe die kochend heiße Suppe...nunja... ich fand schon immer, dass man öfter mal seine Fliesen und die Holzarbeitsplatte sauber machen könnte. Mixer also aus... und nachgedacht. Für richtig empfunden, sich weiter zu bewaffnen und härtere Geschütze anzuführen, fand ich auch im Topfdeckelschrank den passenden für die Pfanne geeigneten Deckel. Den Deckel schützend vor die Brust haltend und sich selbst sehr sicher, dass die Suppe schon iwann in einen möglichst pürierten Zustand kommen würde, je länger und schneller man mixen würde.... wurde der Mixer auf Turbo eingestellt und der Deckel wie ein Schild eines würdigen Ritters so umhergeschwungen... wohlbemerkt, BEIM wilden Mixen im Kochtopf, um das eigene Selbst, die Fliesen und ach... eben den Rest von der Küche von lecker bunten Indianersuppenplatsch zu schützen.
Nach geschlagenen 10 Minuten heftigsten Schweißausbrüchen und uneffektivem Herumgerühre... kam langsam Panik in mir auf... der Mixer hatte sich auch schon heißgelaufen. Resigniert schaltete ich von Turbo auf "aus" und etwas angenervt, schmiss ich mein Schutzschild in die dafür vorgesehene Waffenkammer: die Spüle. Bei dieser Aktion machte es sanft "plapp" und auf meiner eben noch gut geschützten ritterlichen T-Shirtrüstung befand sich ein mehr als güldenfarbener... Ich mochte dieses T-Shirt ja noch nie....
Inwzischen hatte sich auch der Knappe, also der Jüngste in der Küche eingefunden um trocken zu kommentieren: "Das sieht aber anders aus als Indianersuppe!"
Ich hob eine Augenbraue, stemmte nachdenklich eine Hand in die Hüfte und plötzlich fiel es mir wie Schuppen vor die Augen... "Wenn man schon Nachbarn hat...." Den größten der Knappen nach unten geschickt... solle fragen, ob es einen Pürierstab gäbe...
Wieder kam er dann mit einer Kartoffelpresse... die sich nach heftigem, wie soll man sagen... ich fühlte mich zurückversetzt in die Zeiten, wo ich noch regelmäßig im Fitnessstudio unterwegs war.. nunja... zumindest aber besser als vorher mit Mixer. Da die Suppe nun langsam anfing kalt zu werden... und es wie gesagt, zumindest "so ungefähr" aussah, wie ich dachte... brachte ich das Ungetüm zu Tisch, und kam mir heldenhaft vor, als habe ich einen Drachen erlegt.

Kommentar des Jüngsten: "Sieht immer noch komisch aus.... kann man das essen?"
Ein doch etwas barsches: "Ja!i" meinerseiten ließ die Knappen zu Tisch ruhig werden und artig probieren. Dem Größten schien es zu munden, der Mittlere hat gesagt: "Ungenießbar" und der Kleinste meinte: "Sieht nicht aus und schmeckt auch irgendwie anders... was ist das für ein Gericht?" What a Face

Die Moral von der Geschichte.. lest die Rezepte immer (!) im Ganzen. Denn auch wenn man alle Zutaten beisammen hat, muss es nicht heißen, dass es auch gelingt.

Hier nun das Rezept:

Indianersuppe

2 kleine Zwiebeln - kleinschneiden
1 EL Butter
750 g Möhren - kleinschneiden
1 L Gemüsebrühe
3 EL Reis
1 EL Tomatenmark
1/8 L Sahne
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln mit der Butter andünsten und die Möhren dazugeben.

Mit der Gemüsebrühe, Reis und Tomatenmark auffüllen und ca. 30 Min. kochen. Das Ganze mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Sahne abschmecken.
Nach oben Nach unten
Pia
Admin
avatar

Skorpion Anzahl der Beiträge : 1463
Anmeldedatum : 16.01.11
Alter : 46
Ort : Hamminkeln

BeitragThema: Re: Indianersuppe   Do 14 Jun - 22:38

Gröhl
Tränen aus den Augen wisch!
lkjhgvbnjk Pruste ich kann nicht mehr.

Mäuschen … warum hast du nicht die Brühe ab geschüttet und hast dann das Gemüse mit den Mixer gemixt. Die Brühe dann drauf geschüttet und mit den Schneebesen verrührt?

Hilfe …
ich renn schon weg bevor du mich mit der Bratpfanne das der Waffenkammer verhaust.

Kopf durch den Türspalt steck,
vorsichtig sagen:“ Hört sich nicht schlecht an das Rezept!“



_________________
Augen können nur leuchten,
wenn es etwas gibt,
was das Innere zum Leuchten bringt.
Nach oben Nach unten
http://hexepia.de.tl
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Indianersuppe   Do 14 Jun - 22:50

Mensch Pia lach doch nicht immer Razz

Ravena hatte keinen Pürür...ähh..*Zauberstab* zur hand *g

Aber die Vorstellung Very Happy Herrlich cheers
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Indianersuppe   

Nach oben Nach unten
 
Indianersuppe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Esoterik Forum Pias Hexenring :: Buntes Allerlei :: Rezeptebuch-
Gehe zu: